Nachrichten

Hafen von Hafnarfjordur - einer der besten Häfen Islands

14. Juni 2010

Hafnarfjordur gehört zu den größten Häfen Islands und ist für viele Schifftypen ausgerüstet; er verfügt über Kühlanlagen, Wartungs- und Reparaturanlagen und hochwertige Entladekräne. Die Stadt Hafnarfjordur ermöglicht jeder internationalen Crew einen angenehmen Zwischenstopp.

Der Hafen von Hafnarfjordur liegt im Südwesten von Island, ganz nahe an der Hauptstadt Reykjavik. Er hat exzellente Anlagen für viele Schifftypen, auch für Fischtrawler, und bietet guten Service zu niedrigen Preisen.

Hafnarfjordur ist nicht nur ein Hafen für Fischer. Ebenso willkommen sind Containerschiffe und Kreuzfahrtschiffe und er ist ausgelegt für das Löschen von Öl, das Absaugen von Bauxit und Trockenlagerung.

Hafnarfjordur verfügt über zwei Hafenanlagen: die Anlage in Straumsvik, vier Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, und Hafnarfjordur im Stadtzentrum selbst. Straumsvik ist gleich beim Flüssigpropangas-Depot Gasfelagid hf und beim Icelandic Aluminium Co Ltd (ISAL) Aluminiumschmelzer und ist deshalb mit einer Absauganlage für Bauxit ausgestattet.

Der Hafen von Hafnarfjordur hat eine ideale Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe bis zu einer Länge von 350 Metern und einem Tiefgang von 8 Metern. Die nette Stadt hat viel für die Passagiere der Kreuzfahtrschiffe zu bieten – und zwar bevor sie realisieren, dass die Landeshauptstadt nur eine 10-15 minütige Fahrt entfernt liegt.

Häfen in Island profitieren von der ausgezeichneten Lage der Insel mitten im Nordatlantik – immer noch eine der wichtigsten Schiffsrouten der Welt. Isländische Häfen werden auch von den vermuteten Ölvorkommen in isländischen Gewässern einen Nutzen ziehen, ebenso von der Erschließung neuer Schiffslinien im Hohen Norden.

Der Hafen von Hafnarfjordur ist das ganze Jahr eisfrei und kann sowohl im Winter als auch im Sommer den gleichen Service aufrechterhalten.

Für mehr Informationen über Islands zweckmäßigsten Hafen besuchen Sie die Website www.portofhafnarfjordur.is.