Nachrichten

Das Kreuzfahrtziel im Nordatlantik

14. Mai 2010

Der Hafen von Hafnarfjordur ist einer der größten Seehäfen Islands; Hafnarfjordur wird mit der Zeit noch an Wichtigkeit gewinnen, da die globalen Schiffsrouten sich immer mehr nach Norden ausdehnen und die Suche nach Öl inzwischen Island erreicht hat.

Die letzten Jahre haben eine rekordverdächtige Anzahl von Kreuzfahrtschiffen an Islands Küsten gebracht, da die fantastische Naturschönheit des Landes und die Mitternachtssonne nicht aufhören, Touristenherzen aus der ganzen Welt höher schlagen zu lassen.

Hafnarfjordur ist eine erstklassige Hafenanlage für Kreuzfahrtschiffe. Die pittoreske Stadt verfügt über einen ausgezeichneten und geschützten Hafen mit Anlegestelle für Schiffe von bis zu 300-350 Metern Länge und einem Tiefgang von 8-10 Metern.

Der Hafen liegt nur wenige Gehminuten entfernt von Hafnarfjordurs Stadtzentrum mit seiner Auswahl an Restaurants und einzigartigen Läden. Hafnarfjordur profitiert ebenfalls von der nur zehnminütigen Fahrzeit nach Reykjavik, der Hauptstadt und kulturellen Drehscheibe Islands.

Hafnarfjordur ist nicht nur ein ideales Ziel für Kreuzfahrten, sondern auch eine professionelle mit Reparaturanlagen ausgestattete Hafenanlage für Container, Bulkware, Stückgut, Fisch, Cargo und Öl.
Hafnarfjordur besitzt zwei vier Kilometer von einander entfernte Hafenanlagen. Die Anlage in Straumsvik liegt beim Icelandic Aluminium Co Ltd (ISAL) Aluminiumschmelzer und beim Flüssigpropangas-Depot Gasfelagid. Deshald ist die Hauptanlegestelle dort mit einer Absauganlage für Bauxit ausgestattet.

Der andere Hafen von Hafnarfjordur liegt näher am Stadtzentrum und verfügt über eine enorme Anzahl von Einrichtungen; darunter solche für Trocken-, Kühl- und Tiefkühlfracht, Löschen von Öl, 24-Stunden Lagerung und Mobilkräne, die bis zu 150 Tonnen heben können.

Für detaillierte Informationen über den Hafen in Hafnarfjordur, seine ständig steigenden Dienstleistungen und seine wachsende Bedeutung besuchen Sie die Website www.portofhafnarfjordur.is.